Tuina

Die Tuina dient der Regulierung, der Harmonisierung des körpereigenen Lebensenergie (Chi, Qi) und der Zirkulation des Blutes (Xue). Das Ziel ist Yin und Yang und die 5 Elemente (auch Wandlungsphasen genannt) mit ihren Funktionskreisen zu harmonisieren.

Die Tuina-Massage ist eine der fünf Säulen der traditionellen chinesischen Medizin und somit eine sehr alte, manuelle Behandlungsmethode. Hier werden verschiedene Formen der manuellen Reizanwendung auf der Haut, Muskulatur und am Gewebe des Stütz- und Bewegungsapparates durchgeführt.

Die Wirkung beruht auf der Öffnung blockierter Leitbahnen und der Anregung von Blut- und Energiekreislauf mit dem Ziel, das Gleichgewicht von Yin und Yang wiederherzustellen. Es sollen Blockaden der Meridiane aufgelöst und die inneren Organe reflektorisch beeinflusst werden.

Tuina kann sich eignen für

  • Anregung der Blut- und Energiekreislauf
  • Regulierung von Yin und Yang sowie der inneren Organe
  • Harmonisierung von Leere- und Füllezustand des Organismus
  • Lockerung der Muskulatur, Bänder und Sehnen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Kopf- und Rückenschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Burn-Out-Syndrom

Nach Ihrem herrlichen Massageerlebnis dürfen Sie gerne Ihre Entspannung bei einer Nachruhe unterm Sternenhimmel noch etwas länger auf sich wirken lassen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben