Tibetische Massage

Die sanfte Berührung
Sanfte Griffe und weiche Ausstreichungen bilden die Basis der tibetischen Massage. Sie wird vorwiegend in Form einer Acht, die für die Unendlichkeit steht, ausgeführt.

Die Tibetische Medizin ist geprägt durch das Wissen über die Ganzheitlichkeit von Körper, Geist und Seele. Eine zentrale Rolle innerhalb dieser Lehre nehmen die Körperenergien ein. Sind diese Energien unausgeglichen, kommt es zum Unwohlsein und zu Krankheiten. Die Tibetische Massage erreicht alle körperlichen, emotionelen und seelischen Ebenen. Dadurch wird eine tiefe Entspannung erzielt. Nervosität, Schlaflosigkeit, Depressionen und Ängste können ausbalanciert werden, um so mehr Gelasenheit und Einklang zu finden.

Die Essenz der Tibetischen Massage liegt in der Qualität der Berührung. Körper, Geist und Seele können so in Einklang gebracht werden.

Die Tibetische Massage kann sich eignen

  • Harmonisierung des Nervensystems
  • Entspannung und Entkrampfung der Muskulatur
  • Aktivierung der inneren Selbstheilungskräfte
  • Stärkung des gesamten Immunsystems
  • Vorbeugung Migräne
  • Rückenproblemen
  • Vitalität und Lebensfreude finden eine einzigartige Balance
  • Steigerung der Lesitungsfähigkeit
  • Anregung von Yin und Yang

Nach Ihrem herrlichen Massageerlebnis dürfen Sie gerne Ihre Entspannung bei einer Nachruhe unterm Sternenhimmel noch etwas länger auf sich wirken lassen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben